Buchtipps

 

Diese Liste ist weder vollständig, noch aktuell oder objektiv. Hier erwähne ich nur Bücher, die mir besonders hervorstechen. Man wird hier weder Poe, Verne oder King finden, da ich deren Gesamtwerk zu sehr mag, um ein Buch herauszunehmen. Auch wäre es zu müßig, jeden Klassiker der Weltliteratur zu erwähnen. Erweiterungen der Liste befinden sich immer an erster Stelle.

  

 

Mord - Mary Hottinger

Diogenes 1959

Stellvertretend für die verschiedensten Bücher von Mary Hottinger. Eine der besten Auswählerinnen von Kurzgeschichten ist die gute Frau und hat diverse Sammlungen von Krimi und Horror zusammengetragen. Dabei geht es über Weltliteratur bis hin zu unbekannten Meisterstücken.

 

Und dann gabs keines mehr (aka 10 kleine Negerlein) - Agatha Christie

Scherzverlag 1944

Der meistverkaufte Krimi und hier Stellvertreter für die diversen grandiosen Krimis der Queen of Crime. Handlung hier: 10 Gäste werden auf eine Insel geladen und nach und nach sterben immer mehr Gäste. Jeder verdächtigt bald jeden und alle scheinen etwas zu verheimlichen. Das ganze wird mit diversen Twists und Kniffen serviert.

 

Die Partei hat immer Recht - Carl-Jacob Danziger

Ullstein 1976

Die Partei hat in der DDR ohne Frage immer Recht und auch Danziger will dies glauben. Er ist Außenseiter und will gerne in die Mitte des Sozialismus. Doch genau das passiert nicht und je mehr er sich anstrengt, umso weiter steht er außen. Ein spannender Einblick in die frühen Jahre der DDR.

 

Der Tod ist mein Beruf - Robert Merle

Aufbau Verlag 1986

Bereits 1952 beschäftigte sich Merle mit einem der schlimmsten Verbrecher der NS-Zeit und schrieb seine fiktive Biografie, die sich an die bekannten Fakten hält. Wie konnte Rudolf Höß das werden, was er bis 1945 wurde? Was macht der Massenmörder Höß, bevor er nach Auschwitz kommt?

 

Der Gotteswahn - Richard Dawkins

Ullstein 2006

Die ultimative Abrechnung mit den diversen Religionen und Religioten auf unserer Erde. Gottesbeweise werden ad absurdum geführt, es wird über Moral geschrieben und die gröbsten Verfehlungen aufgeführt. Dazu wird die nötige Philosophie leicht, sowie witzig eingebaut, sodass jeder folgen kann.

 

Fahrenheit 451 - Ray Bradbury

Diverse Verlage 1954

Ein Welt ohne Bücher, Fantasie und freie Gedanken? Wie könnte es aussehen, wenn nur noch die Unterhaltung zählt und dabei jede Freiheit verboten ist? Obwohl von 1954 enthält dieses Buch so erstaunlich viele Paralellen zu unserer Welt.

 

Empört euch! - Stephane Hessel

Ullstein Verlag 2010

Die nur 14 Seiten sind voll von Gründen sich aufzuregen und sich zu empören. Der Sprung von der Resitance, der der Autor angehörte und deren Idealen zu der heutigen zeit ist genial und fordert einen regelrecht dazu auf, endlich nicht mehr zu schweigen.

  

Bestseller - Valentine Honeyman

Aufbau Verlag 2013

Wer kennt das nicht? Da schreibt man ein Buch und alle finden es toll. Nur kaufen will es keiner. Jeremy hat nun davon die Nase voll und will seinen neuesten Roman auf die Bestellerlisten bringen. Dazu hat er Hilfe von einer Domina mit Giraffenkostüm, einem schwulen Bauarbeiter und anderen merkwürdigen Gestalten. Der Roman ist dabei bitterböse, definitiv nichts für Kinder und eine Abrechnung mit der Film und Fernsehlandschaft.

 

Dawning Sun - Sandra Gernt

Dead Soft Verlag  2013

Josh wird gegen seinen Willen geoutet und das von seinem bis dato besten Freund. Dieses Coming out Drama zeigt auf, wohin Mobbing führt und ist leider keine pure Fiktion. Solche Geschichten gibt es leider selbst heute noch in Deutschland und anderen "aufgeklärten" Ländern. Doch Leser seien vorgewarnt, es gibt eindeutige Szenen ;) Verdammt wichtiges Buch für die Frau im Mann und natürlich auch für andere. 

 

Er ist wieder da - Timur Vermes

Bastei Lübbe 2012 

Adolf Hitler trifft auf Generation Pisa und wird Komiker. Ein herrlich bösartiger Roman, der unglaublich viel Originalmaterial aus NS Reden beinhaltet. Es ist voller schwarzer Humor und spuckt Gift und Galle auf unsere Gesellschaft. Unbedingt lesen!

 

1984 - George Orwell 

Diverse Verlage. Verwendet: Ullstein 2011

Ein Klassiker der Weltliteratur. Wir leben in einer Zeit, die man, wenn man dieses Buch im Hinterkopf hat, nur mir offenem Mund betrachten kann. Berichte werden gefälscht und das ganz offen. Bürger werden überall von Google und Co überwacht und wohin das führt, wusste Orwell schon 1949.

 

Der Hobbnix - A. R. R. R. Roberts

Heyne 2012 

Dieses Buch ist eine grandiose Parodie auf den kleinen Hobbit von Tolkin und den derzeit in den Kinos laufenden Filmen. Bingo Beutelgrapscher macht sich mit einen Haufen von Zwergen, die alles "konkret" und "krass" finden und einen tauben und völlig senilen Zauberer Ganzalt auf der Suche nach einem Berg mit einem Drachen. Highlights sind dabei wohl die französischen Orks und das Ding (eingetragene Marke laut Buch ;))

  

Der Herr der Fliegen - William Golding 

Fischer Schatzinsel 2010

Ein bei uns viel zu selten gelesener Klassiker der amerikanischen Literatur. Eine Gruppe von Kinder landet auf einer Insel und baut eine Gesellschaft auf, die schnell das unterste und niedrigste des Menschen hervor ruft. Bösartiges Buch, bei dem man immer wieder mit offenem Mund liest und sich fragt, wie realistisch ist es. Leider wohl sehr...

 

Und dann Totenstille - Robert Harnum

Fischer 2010 

In einer Highschool findet ein Amoklauf statt. Der Täter ist Klassenbester und Basketballstar. Dabei wird auf den eigentlichen Amoklauf kaum Wert gelegt und in wenigen Seiten abgehandelt. Das Buch ist eine Studie der Psyche eines solchen Täters und der immer mit schwingenden Frage: Warum?

  

Der Nachtwandler - Sebastian Fitzek

Knaur 2013

Ein Mann, der im Schlaf geht und der sich fragt, was tut er nachts so? Er stellt eine Kamera auf und findet Dinge, die er lieber nicht hätte finden sollen. Nicht jedes Buch von Fitzek ist grandios, auch wenn er sehr gut schreibt, aber dies ist wohl sein bisher bestes.

 

Buch ohne Namen - Anonymus

Bastei Lübbe 2007 

Der erste Teil einer bisher 3 teiligen Reihe, der 4. soll Juli 2012 kommen. Worum geht es? Schwere Frage. Ein blauer Stein verschwindet, ein Buch ohne Namen taucht auf und dazu ein Burbon trinkender Killer. Dazu gibts Vampire und alles andere mögliche Getier. Das ganze Buch steckt voller schwarzer Humor und ist wie ein Tarantino Film, nur als Buch. Verdammt gut. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn sie das nicht stört, dann besuchen Sie uns doch gerne mal. Diese Cookies können sowohl interne Cookies sein, aber auch von Drittanbietern wie Twitter stammen.

Wenn Sie das nicht möchten, können Sie uns leider nicht besuchen, da wir leider dies technisch nicht unterbinden können oder wollen. Suchen Sie sich da was aus.