Drucken

Die Geschichte von DRZGL

 

2004/05 trafen sich 3 junge Abiturienten und wurden Freunde, der Beginn eines öden Liebesfilmdramaschnulzendreck könnte man jetzt denken. Doch weit gefehlt. Diese 3 beschlossen, dass es eine gute Idee sei, wenn man sich einen Film nimmt und diesen mit einer neuen Synchronspur belegt. Dieser Film hieß Harry Potter und der Stein der Weisen und aus ihm wurde Heino Potter und die Gigagurke. Aus rechtlichen Gründen kann dieser natürlich nicht gezeigt werden. 

Nach 1 Jahr war dieser fertig und es kam die Frage auf, was man nun tun könnte? Die Idee einer Hörspielreihe wurde geboren, deren Qualität ein Griff ins Klo darstellte. Aufnahmen unter reichlich Alkohol stellten sich als wenig brauchbar heraus. Doch immerhin war dieses Projekt schon mal legal. Der Name der Reihe? Die Reise zum gelobten Land - kurz DRZGL! Es handelte von 2 Barbaren, die das gelobte Land suchen. Das schaffen sie in all den Folgen nicht, aber immerhin erschlagen sie Tokio Hotel.

Nach fast 30 Folgen in 2 Staffeln versandete dieses Projekt und man ging einzeln oder als Duo verschiedene neue Wege. Es wurden Sketche gedreht und samt Video veröffentlicht (Nein, die sind nicht wirklich witzig und ich werde mich hüten, da jetzt zu sagen wie die heißen). Dazu gab es eine neue Sendereihe: Pest und Cholera. Es wurde sich mit Themen des Fernsehens kritisch, aber irgendwie merkwürdig und abgedreht auseinander gesetzt.

2009/10 kam es zu einem neuen Versuch einen Film zu synchronisieren. Heino Potter und die Zeugen Jehovas wurde jedoch nie fertig gestellt. Alle 3 waren zwar noch Freunde, hatten sich aber endgültig von diesen Projekten verabschiedet.

Weihnachten 2010 kam es zu einer Folgenschweren Idee. Da Rav mittlerweile bei einem Radio war, könnte man wieder ein Hörspiel machen. Diese Idee wurde dann umgesetzt, jedoch mit einigen Änderungen. Es gab keine durchgehende Handlung mehr und dafür Sketche, die keinerlei Verbindung zueinander hatten. Als Gründungsdatum gilt der 13.03.2011, der Tag der ersten Aufnahme.

Diese grandiose und unglaubliche Comedy, wurde nicht gewürdigt und Rav musste sich eine neue Plattform suchen, weshalb Staffel 1 schon nach 4 Folgen endete.

Staffel 2 bis Staffel 5 liefen dann auf Radio Zwiebel und machten aus der reinen Sketchcomedy eine Kabarettgruppe, die seit Staffel 4 aus privaten Gründen nur noch ein Duo ist.

Staffel 6 lief dann beim WB-Radio und blieb bis zu Staffel 8 dort die Heimat. Wir wanderten dorthin, weil es so war und manchmal Dinge [hier Kalenderspruch einfügen]. Sie verstehen? Dort wurden wir dann mal nicht raus geworfen. Eine völlig neue Erfahrung. Doch DRZGL entwickelte sich einfach weiter zu einem Punkt, dass wir mehr Inhalt wollten, was in 3 Minuten Radio Folge nicht mehr möglich war. So war das Ende des Radios traurig, aber für uns kein Ende, sondern eine Wende, die zu weiteren Staffeln führte.

Mit Staffel 11 änderte sich dann wieder vieles. Statt tagesaktuelle Folgen zu machen, die, wie man heute hören kann, mal mehr mal weniger gut altern, gibt es nun eine durchgehende Handlung, die sich um Lalo und Rav und ihren Kampf gegen den bösen Kapitalismus und das böse schwarz in Berlin drehen. 

Ach ja und warum heißen wir immer noch DRZGL? Faulheit! Wir hatten die Domain schon und waren einfach etwas unmotiviert.

 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn sie das nicht stört, dann besuchen Sie uns doch gerne mal. Diese Cookies können sowohl interne Cookies sein, aber auch von Drittanbietern wie Twitter stammen.

Wenn Sie das nicht möchten, können Sie uns leider nicht besuchen, da wir leider dies technisch nicht unterbinden können oder wollen. Suchen Sie sich da was aus.